Datenschutzinformation

In meiner Praxis für Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz), Beratung & Traumabearbeitung erhebe ich für Ihre Behandlung personenbezogene vertrauliche Daten. Immer schon unterliege ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) der Schweigepflicht. Nach dem am 25.5.2018 in Kraft getretenen neuen Datenschutzrecht (EU-Datenschutz-Grundverordnung und neues Bundesdatenschutzgesetz) bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zwecke ich Daten erhebe, speichere oder weiterleite. Dieser Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie beim Datenschutz haben.

Grundsätzlich ist Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Datenerhebung erforderlich! Die Einwilligung dazu, sende ich Ihnen vor dem ersten Termin zu und benötige diese unterschrieben zurück. Die Einwilligungserklärung finden Sie nachfolgend:

VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Dipl.-Psych., Dipl.-Päd. Britta Wilke, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)

Rotlintstr. 47
60316 Frankfurt

Tel.: 069 34870772
www.praxis-brittawilke.de

ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und mir und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu werden Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten verarbeitet. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Befunde, Therapievorschläge und Gesprächsprotokolle.

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

EMPFÄNGER IHRER DATEN

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur dann an Dritte übermittelt, wenn Sie explizit eingewilligt haben, eine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben haben bzw. wenn dies gesetzlich erlaubt ist.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) arbeite ich nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen zusammen. Daher verarbeite ich Ihre Daten nur innerhalb meiner Praxis. Wenn Sie möchten, dass ich Ihre persönlichen Daten zur Klärung medizinischer Fragen oder für die Abrechnung der von mir erbrachten Leistungen an andere Empfänger weiterleite, dann setzt dies Ihre ausdrückliche Beauftragung und Schweigepflichtsentbindung voraus.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können z. B. sein:

  • Medizinischer Dienst Ihrer Krankenversicherung
  • Zusatzversicherungen, die Heilpraktikerleistungen übernehmen
  • Privatkrankenkassen, die eine ambulante Psychotherapie als Heilpraktikerleistung bezuschussen

 Zur Abrechnung meiner Leistungen zählt die Weitergabe Ihrer Kontaktdaten an die Büromitarbeiter, die innerhalb ihrer Tätigkeit einer schriftlich vereinbarten Schweigepflicht unterliegt.

SPEICHERUNG IHRER DATEN

Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich dazu verpflichtet, alle personenbezogenen Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Ihre Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Systeme geschützt.

IHRE RECHTE

Grundsätzlich können Sie Einwilligungserklärungen und Schweigepflichtsentbindungen jederzeit widerrufen. Sie haben das Recht, über Ihre gespeicherten Daten jederzeit Auskunft zu erhalten. Sollten Sie Unstimmigkeiten bemerken, können Sie umgehend die Berichtigung oder Löschung fehlerhafter Daten verlangen.

Zuständig für die Überwachung der Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung und Ihr Ansprechpartner bei Beschwerden ist die Datenschutzbehörde Ihres Bundeslandes. Adressen der jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten finden Sie hier.

RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).